als regionale Spezialität werden die Strünke schossender Pflanzen wie die der Spargelsalate... mehr
"Römersalat Kasseler Strünkchen"

als regionale Spezialität werden die Strünke schossender Pflanzen wie die der Spargelsalate verwendet oder Blatt und Strünkchen als „Schlupperkohl“ gegart. Auch wie Pflücksalat zu verwenden. In der Slow Food Arche des Geschmacks.

v März-Juli, p 30x30. Inhalt reicht für ca. 100 Pflanzen.


Anbauer-Beschreibung "QW"

Quirin Wember (QW), Bioland, Kontrollstelle DE-ÖKO-006

Zwischen Kaufunger Wald und Werratal auf 200 m über NN. Löss- und Buntsandsteinverwitterungsböden mit 30 bis 70 Bodenpunkten. Jahresdurchschnittstemperatur 8,5 °C, 650 mm Niederschlag. Besonderer Wert wird auf ausgeglichene Fruchtfolge, Bodenfruchtbarkeit und Beobachtung des Wetters gelegt.

Zuletzt angesehen