Liebe Kund*innen, bitte beachten Sie die Hinweise auf unserer Startseite.

Tronchuda (Rippenkohl)

Portugiesischer Kohl mit offenen, lockeren Köpfen. Die sehr großen Blätter haben ausgeprägte... mehr
"Tronchuda (Rippenkohl)"

Portugiesischer Kohl mit offenen, lockeren Köpfen. Die sehr großen Blätter haben ausgeprägte Blattadern und eine kräftig-dicke Mittelrippe mit Kohlrabigeschmack. Fein geschnitten kann diese Traditionssorte gedünstet oder wie die Galizische Palme in Suppen sehr gut verwendet werden. Verträgt etwas Frost.

v Apr.-Mai, p 50x50. Inhalt reicht für ca. 80 Pflanzen. Erzeugnis aus der Umstellung auf den Ökologischen Landbau.


Anbauer-Beschreibung "MA"

Manuel und Anne Buscher (MA), Naturland, Kontrollstelle DE-ÖKO-037

Die Anbauflächen liegen im südlichen Ostfriesland mit schweren, humosen, z.T. nassen Lehmböden teils mit sandigen Anteilen und rund 35 Bodenpunkten. Ein windgefährdeter, feuchtgemäßigter Standort mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 9 °C.

Zuletzt angesehen